Seelentium - ... Family and Moor
 
 


Seelentium Wohlfühlregion
Oberes Innviertel/Flachgau
A - 5131 Franking 26
Tel.: +43 (0) 664/39 46 369
urlaub(at)seelentium.at
www.seelentium.at

EDEN AWARD

EDEN Video

Seelentium gewinnt europäischen Tourismuspreis! Oberes Innviertel ist Vorbild für Nachhaltigkeit

Vor fünf Jahren noch von manchen belächelt, heute als europäische Vorbildregion ausgezeichnet – die Wohlfühlregion Seelentium – Oberes Innviertel hat den Durchbruch geschafft! Mit der Verleihung des EDEN Awards 2010 durch Staatssekretärin Christine Marek zählt Seelentium seit 5. Mai zum elitären Netzwerk der „European Destinations of Excellence“. Erstmals wurde eine oberösterreichische Region mit diesem prestigeträchtigen Preis ausgezeichnet.

EDEN-Video auf Youtube

 

 

 
Der EDEN Award richtete sich heuer an Destinationen, die auf vorbildliche Weise Nachhaltigkeit und Tourismus am Wasser vereinen. Seelentium reichte unter dem Titel „Die Seele des Wassers spüren“ ein breites Spektrum von Aktionen ein, die vom neuen, geplanten Barfußweg am Heratinger See über Themenwanderungen zu unseren Gewässern und Schulprojekte in der Natur bis hin zum neuen Moorlehrpfad reichten. Eine Expertenkommission, die im April die Region bereiste, konnte sich vor Ort davon überzeugen, dass im Oberen Innviertel Naturschutz, Tourismus sowie lokale Wertschöpfung und Nachhaltigkeit optimal aufeinander abgestimmt sind.

 

 
Seelentium-Obmann Günter Maislinger, der selbst den „Seewirt“ in Holzöster betreibt, zeigte sich überglücklich über den Preis: „Es hat sich gezeigt, dass man mit Engagement, Herzblut und Visionen Dinge schafft, die andere für unmöglich halten!“ Auch für Geschäftsführerin Maria Wimmer, die als Natur- und Landschaftsführerin die Wasserwelt der Region wie ihre Westentasche kennt, ist der EDEN Award mehr als nur ein Preis: „Es gab immer wieder Diskussionen um die Gratwanderung zwischen Naturschutz und Tourismus. Nun wurde uns bestätigt, dass wir diesen Weg vorbildlich gehen. Das macht mich stolz!“ Erstellt wurde das erfolgreiche Konzept für den EDEN Award von der Werbeagentur ReiWo – Wolfgang Reindl in Moosdorf.

Durch diese Auszeichnung rückt die Wohlfühlregion Seelentium – Oberes Innviertel nun ins internationale Rampenlicht. Zu den Benefits, die die Europäische Kommission für die Sieger-Destinationen aus den Mitgliedsstaaten bereit hält, zählt der Dreh eines eigenen Destinations-Videos für Promotion-Zwecke, ein Post-Award-Workshop, der Ende Mai im Seminarzentrum ZeitRaum in Ernsting Hilfestellungen für die nachhaltige Vermarktung bietet, sowie die Präsentation auf dem Internetportal des europäischen EDEN-Netzwerkes. Weiters steht Seelentium nun bei verschiedenen öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen im Rampenlicht wie z. B. beim Europäischen Tourismusforum im Herbst 2010. Die Österreich Werbung unterstützt die Sieger-Destination zusätzlich tatkräftig mittels einer Reihe von Kommunikationsmaßnahmen in Österreich und auf den internationalen Märkten.

Der EDEN Award soll aber nicht nur eine Auszeichnung sein, sondern auch Verpflichtung für die Zukunft. Daher arbeitet das Seelentium-Team bereits an Projekten und Ideen, wie man sich als künftige Musterregion positioniert und gemeinsam mit den lokalen Betrieben und Dienstleistern jenes Konzept ausbaut, für das Seelentium heute schon als Vorbild gilt: ein partnerschaftliches Miteinander von Natur, Mensch und Tourismus vor dem Hintergrund eines entschleunigten, sanften Urlaubserlebnisses. Vielleicht führt ja die Seele des Wassers, die im Oberen Innviertel zu spüren ist, so manchen Gast wieder zurück zu seiner eigenen Seele.

 
 

Rückfragenhinweise:

Wolfgang Reindl, Presse & Marketing / Seelentium: +43 699 17691958

Maria Wimmer, Geschäftsführerin Seelentium: +43 664 3946369

Günter Maislinger, Obmann Seelentium: +43 6277 8666-40

 

zur Homepage EDEN

EU-Kommissar Tajani ehrt Seelentium Feierliche Award-Übergabe in Brüssel

Anlässlich des europäischen Tourismustages in Brüssel überreichte Antonio Tajani, Vizepräsident der Europäischen Kommission und zuständig für die Tourismus-Agenden der EU, die EDEN Awards 2010 an die Vertreter von 25 europäischen Staaten. Österreich war durch die Wohlfühlregion Seelentium – Oberes Innviertel bei der feierlichen Zeremonie vertreten.

 

 

Obmann Günter Maislinger und Wolfgang Reindl konnten sich über viele lobende Worte für das Seelentium-Konzept und den gediegenen EDEN-Pokal – eine halb mit Wasser gefüllte Kugel – freuen. Zwei Tage lang diskutierten die Mitglieder des europäischen EDEN-Netzwerkes, dem Seelentium ab sofort als einziger oberösterreichischer Vertreter angehört, in Brüssel über nachhaltigen Tourismus und neue Konzepte für zeitgemäße Freizeitangebote. Auf europäischer Ebene wollen die Regionen künftig Erfahrungen austauschen und durch eine intensive Zusammenarbeit neue Wege für den sanften Tourismus in Europa gehen. Das Netzwerk, das sich von Island quer durch Europa bis in die Türkei erstreckt, versteht sich auch als Impulsgeber für neue Ideen im Rahmen der europäischen Tourismuspolitik. Das nächste Treffen des EDEN-Netzwerkes wird im Frühjahr 2011 in Malta stattfinden. Höhepunkt der EDEN-Konferenz war die Übergabe der Siegerpreise 2010 an 25 neue EDEN Mitglieder, darunter Seelentium. Antonio Tajani würdigte in seiner Festansprache die Bemühungen der einzelnen Destinationen in Bezug auf Naturschutz und Umweltfreundlichkeit und versprach, dass die Europäische Union dem Netzwerk der EDEN Regionen auch in Zukunft entsprechende Unterstützung zukommen lassen wird. Als erster Gratulant aus der Heimat beglückwünschte Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl, der sich mit einer Delegation der oberösterreichischen Landesregierung in Brüssel aufhielt, die beiden Seelentium-Vertreter noch direkt vor Ort.