Seelentium - ... Family and Moor
 
 


Seelentium Wohlfühlregion
Oberes Innviertel/Flachgau
A - 5131 Franking 26
Tel.: +43 (0) 664/39 46 369
urlaub(at)seelentium.at
www.seelentium.at

Moorheilbad Sankt Felix

Therapie, Gesundheit und Wellness

Genießen sie die wohltuende und heilende Wirkung des Moores in einem Moorbad, Moorpackung oder in Verbindung mit einer Massage.

Im Moorheilbad Sankt Felix finden sie viele gesunde und entspannende Möglichkeiten.   

Entstehung des Heilmoores
Vorhandene Überreste von Pflanzen unterliegen durch den Luftabschluss einem Umwandlungsprozess, der in der Fachsprache „Humifizierung“ oder Vertorfung genannt wird. Durch diesen Umwandlungsprozess entstehen sogenannte Huminsäuren, welche für die dunkelbraune bis schwarze Farbe dieser „Heilerde“ verantwortlich sind. Die Wirksamkeit des Heilmoores beruht auf der Kombination von Wasser mit den organischen Inhaltsstoffen des Moores.

Zusammensetzung des Heilmoores
Das Moor ist in allen Schichten dunkel, leicht plastisch und gleichmäßig stark durchfeuchtet. Es handelt sich dabei um pflanzliches Material, das sich hauptsächlich aus schwach zersetzten, unterirdischen Teilen von Gräsern zusammensetzt. Vereinzelt gefundene holzige Reste weisen auf Zwergsträucher hin. Sphagnum – Reste fehlen praktisch vollkommen, Laubmoose sind nur in Spuren vorhanden. Pollen treten in allen Schichten auf.

Das Moor bzw. der Torf enthält aber auch Wasser, Mineralstoffe sowie organische Stoffe. Das sind: Extraktbitumen (Fette, Wachse, Harze), Hemicellulosen, Cellulosen (zuckerähnliche Polyarccharide, zum Teil Huminsäuren), Lignine sowie Pektine (wasserlösliche Kohlenhydrate, Fulvosäuren und Eiweißstoffe). Laut balneologischer Beurteilung wurde nachgewiesen, dass das Moor aus dem Moorbad St. Felix ohne Veränderung seiner natürlichen Zusammensetzung eine wissenschaftlich anerkannte Heilwirkung ausübt oder erwarten lässt.

Anwendung
Hauptindikationen sind die chronischen und degenerativen Erkrankung des Bewegungsapparates (Gelenksschmerzen, Wirbelsäule), Abnützungserscheinungen, Rheuma sowie Zustände nach stumpfen Verletzungen und operativen Eingriffen. Außerdem wird das Moor auch für verschiedene Anwendungsgebiete in der Frauenheilkunde eingesetzt. Das Moor kann warm oder kalt angewendet werden. Die Anwendungen müssen aber aus gesundheitlichen Gründen ärztlich verordnet werden.

 

Moorheilbad St. Felix
Therapie-, Gesundheits- und Wellness GmbH
Brucknerholzer Straße 16
5113 St. Georgen

Tel.: +43 (0) 6274 7414
Fax: +43 (0) 6274 7414 5
E-Mail: office(at)sanktfelix.at
Homepage: www.sanktfelix.at